Wie ist das … mit dem Übersetzen?

Jesus sprach Aramäisch. Das NT ist bereits übersetzt – auf Griechisch. Auch Hebräisch wurde auf Griechisch, dann Latein, später ins Deutsche übersetzt. Franz Rosenzweig sagte: Übersetzen heisst, zwei Herren dienen – der Ausgangssprache und der Zielsprache. Beiden kann man nicht gleichzeitig gerecht werden. Gerechtigkeit zum Beispiel hat für uns mit Recht, mit Gericht zu tun. Ein Rechtsbegriff. Im AT umfasst das Wortfeld für Gerechtigkeit eine Gemeinschaft voraus, die sich verpflichtet hat, den Weg miteinander zu gehen, sich gegenseitig zu helfen und zu dienen. Gerecht ist, wer ein Herz für seine Mitmenschen hat. Es geht um die Tat der Liebe, um Treue, Zuverlässigkeit … und kann mit „Almosen“ umschrieben werden. Bei der Übersetzung des AT ins Griechische wurde eine Gerechtigkeit, eine Treue, die vor dem Recht bestehen kann …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.