Wie ist das … mit Mann und Frau? – Die Hilfe

Gott hat eine Absicht: Ich will ihm eine Hilfe, ein Gegenüber schaffen. Der Mensch ist ein Bedürftiger. Das Hebräische versteht Hilfe als Rettung, wenn ich in Not bin und nicht mehr weiter weiss. Hier geht es aber nicht um Rettung, sondern um „Ezer“, eine Prozenthilfe: ich brauche Ergänzung, weil ich es nicht allein schaffe. Es geht nicht um Herrschaft, die den Partner retten kann. Wir dürfen und sollen aber auch um die Hilfe des Andern bitten, wo wir selbst nicht weiterkommen. (Text by Fritz Imhof)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.